Mitarbeitermotivation bei kleinem Budget

Du leitest ein Unternehmen, beschäftigst Mitarbeiter und hast derzeit leider „nicht viel zu verschenken“ – schon gar keine Gehaltserhöhung? Das ist nicht weiter schlimm. Denn wenn Du anstatt mit Geld in anderen Dingen großzügig bist, bleiben Deine Mitarbeiter trotzdem gerne bei Dir. Wo Menschen sich wohlfühlen, lassen sie sich gern dauerhaft nieder – hierbei kommt es auf die richtige Mitarbeitermotivation an.

Mitarbeitermotivation durch Gemeinsamkeit

In vielen Umfragen hat sich gezeigt, dass der Verdienst natürlich eine Rolle spielt, aber andere Faktoren von ebenso großer, wenn nicht noch größerer Bedeutung sind. Es sind sozusagen „die Blumen am Wegesrand“, mit denen Du Deine Mitarbeiter motivieren kannst, wie z. B. eine stets freundliche und wertschätzende Kommunikation – auch wenn mal ein Fehler passiert ist. Oder das Einplanen von gemeinsam genutzter Zeit für ein tägliches Ritual, wie eine Kaffeepause. So trifft man sich in Schweden jeden Tag zur einer Kaffeepause, der sogenannten „Fika“. In der Zeit kommen alle zusammen – Mitarbeiter wie Chef – trinken gemeinsam Kaffee und essen ein paar Zimtschnecken. Dass gemeinsame Mahlzeiten verbinden, weiß man längst; tauscht man sich dazu noch auf Augenhöhe aus und ermöglicht allen Angestellten, eigene Ideen zu äußern und diese einzubringen, fühlen alle sich im Unternehmen Beschäftigten verbunden – gleich einer großen Familie.

Wertvoller als Geld

Natürlich müssen Deine Mitarbeiter auch ihre Miete bezahlen oder haben ggf. Familien zu ernähren. Als guter Arbeitgeber musst Du somit immer den Markt im Auge behalten und regelmäßig prüfen, ob Du Deine Mitarbeiter noch angemessen entlohnst. Doch Aspekte wie Wertschätzung und ein hervorragendes Arbeitsklima sind für Menschen beinahe noch wichtiger als mehr Geld und stellen eine hohe nicht monetäre Entlohnung dar.

Motivations-Goodies

Bei jeder Gehaltserhöhung steigen die Lohnnebenkosten, als Arbeitgeber zahlst Du am Ende also stets noch mehr. Gewährst Du beispielsweise eine Gehaltserhöhung von 50 Euro, zahlst Du zudem 10 Euro Lohnnebenkosten, der Mitarbeiter wird zusätzlich mit etwa 22 Euro an Abgaben zur Kasse gebeten. Die Lohnerhöhung verpufft also größtenteils.

Anstatt mehr Geld auszuzahlen kannst Du Deinen Mitarbeitern auch Goodies zukommen lassen. Je Kalendermonat hast Du pro Mitarbeiter eine Steuerfreigrenze von 44 Euro. Du kannst Deinen Angestellten z. B. das Jobticket im ÖPNV bezahlen oder ein Firmenhandy mit entsprechendem Gesprächsguthaben überreichen. Auch Benzin- oder Geschenkgutscheine sind eine Idee – ebenso Essensgutscheine!

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Viele Firmen überreichen ihren Angestellten inzwischen Bonuskarten, die monatlich mit bis zu 44 Euro aufgeladen werden. Das Geld kann nicht bar abgehoben werden, aber beispielsweise können mit der Karte Einkäufe bezahlt oder das Auto betankt werden. Mehr Urlaubstage sind ein weiteres schönes Goodie, ebenso flexible Arbeitszeiten oder Arbeiten im Homeoffice, was besonders für Eltern mit Kinder einen enormen Wert darstellt.

Mit solchen kleinen Geschenken kannst Du Deinen Mitarbeitern gegenüber Deine Wertschätzung ausdrücken, denn jeder Mensch sehnt sich nach Anerkennung! Fühlen sich die Mitarbeiter Deines Unternehmens anerkannt und spüren dies, wirst Du sie in jeden Fall in Deiner Firma halten können und erreichst in Sachen Mitarbeitermotivation gute Werte.

Mehr als Mensch, weniger als Boss auftreten

Wenn Dir Deine Mitarbeiter am Herzen liegen, wirst Du Dich womöglich für jeden von ihnen interessieren, aber im Kerngeschäft kaum Zeit finden, mehr über Deine Crew in Erfahrung zu bringen. Eine gute Idee zur Mitarbeitermotivation ist, kleine Firmenfeiern zu organisieren wie z. B. gemeinsames Grillen. Dieses Beisammensein bietet Dir die Möglichkeit, auf Augenhöhe und von Mensch zu Mensch mehr über Deine Angestellten zu erfahren. Die Gelegenheit kannst Du zudem hervorragend nutzen, jedem von ihnen persönlich zu danken – beispielsweise dafür, dass Dein Team täglich da ist und jeder durch seinen Einsatz die Firma mit am Laufen hält. Du möchtest keinen Deiner Mitarbeiter missen – wem würde so viel Wertschätzung nicht gefallen?

Und mal ganz ehrlich – wie lange würde diese kleine, von Herzen kommende Rede dauern – vielleicht noch in Verbindung mit dem Überreichen von einem zuvor genannten Goodie?

Deine Mitarbeiter jedoch werden sich noch lange daran erinnern. Ein paar schöne, gemeinsame Fotos vom Firmenevent, z. B. im Pausenraum an die Wand gebracht, untermalen das Ganze und fördern den Zusammenhalt.

Ein Arbeitsplatz, den man wirklich täglich gerne aufsucht, etwa weil man sich im Kreis seiner Kollegen wohl- und von seinen Vorgesetzten wertgeschätzt fühlt, ist sozusagen „Goldstaub“ und bietet einen enormen Mehrwert – auch ohne immense Vergütung!

Start typing and press Enter to search