Attraktiver Job – Nicht nur das Gehalt ist entscheidend

In der Regel gehen wir zur Arbeit, um mit der Bezahlung unseren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Und viele folgenden dem Irrglauben, dass ein attraktiver Job vor allem durch das Gehalt bestimmt wird. Doch ein fürstliches Salär nützt im Prinzip nicht viel, wenn das ganze Drumherum nicht stimmt. Die Arbeit muss positiv empfunden werden, das Betriebsklima sollte angenehm und wertschätzend sein, der Umgangston freundlich und wohlwollend. Tatsächlich sind die meisten Arbeitnehmer bereit, für ein besseres Arbeitsklima Abstriche beim Gehalt in Kauf zu nehmen. Es kann sehr frustrierend sein, in einem Job zu arbeiten, in welchem man Montag schon den Freitag herbeisehnt.

Wenn Du selbst ein Unternehmen führst: Ein wirklich guter Job bietet Deinen Mitarbeitern die Möglichkeit der Selbstverwirklichung und lässt sie ihr volles Potential ausschöpfen. Nichts ist schlimmer, als immer die gleichen Aufgaben zu erledigen. Der menschliche Geist möchte herausgefordert werden, Ideen entwickeln, Lösungen finden – und nicht irgendwann vor lauter Unterforderung ein Boreout erleiden.

Was ist ein attraktiver Job?

Mehr Freiraum

Viele Arbeitnehmer wünschen sich mehr Freiraum im Job. Als Chef kontrollierst Du beispielsweise nicht mehr jeden Arbeitsschritt, sondern vertraust Deinem Team und lässt ihm Freiraum für Entscheidungen. Damit bewirkst Du, dass Deine Mitarbeiter sich gerne und verstärkt in den Arbeitsprozess einbringen und ihre eigenen Ideen entwickeln. Zudem betrachten sie dann die Arbeit als „ihr Projekt“ – sie machen sich eigene Gedanken und können für das Unternehmen wertvolle Lösungen entwickeln.

Mehr Verantwortung

Wer Verantwortung trägt und selbstständig Entscheidungen treffen darf, wird sich mit seiner Arbeit eher identifizieren und alles dafür tun, dass „das Projekt“ ein Erfolg wird.

Mehr Vertrauen

Mitarbeiter, die permanent Kontrolle und Korrektur ausgesetzt sind, machen bald nur noch „Dienst nach Vorschrift“. Früher oder später verlieren sie die Motivation, mitdenken zu wollen.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Mitarbeiter mit Familie können nur dann wirklich alles im Beruf geben, wenn sie wissen, dass es ihren Kindern gutgeht. Berufstätigen Eltern kann man mit angepassten Arbeitszeiten entgegenkommen und Ihnen die Möglichkeit anbieten, einige Arbeiten auch im Homeoffice zu erledigen. Das Homeoffice ist sehr wertvoll, besonders, wenn das Kind einmal krank ist oder die Eltern aufgrund von Ferien keine Betreuungsmöglichkeit finden.

Ein gutes Arbeitsklima

Das Arbeitsklima ist ein entscheidender Faktor, ob eine Tätigkeit als attraktiver Job wahrgenommen wird. Kein Mensch kommt gerne zur Arbeit, wenn der Vorgesetzte sich wie ein Silberrücken aufführt und unter den Kollegen eine schlechte Atmosphäre herrscht. Ein respektvolles Betriebsklima der Wertschätzung sowie offene und freundliche Kommunikation sind Garant für eine hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter. Hilfsbereitschaft unter Kollegen sowie gemeinsame Events tragen zum Gemeinsamkeitsgefühl bei und bieten eine hervorragende Möglichkeit, sich ein bisschen besser kennen zulernen.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten sind sehr attraktiv und gewinnen immer mehr an Bedeutung. Ist neben der eigentlichen Erwerbsarbeit noch eine Familie zu betreuen, wirken starre Arbeitszeitmodelle kontraproduktiv. Anstatt weiterhin auf Stechuhren-Diktat zu beharren, können Unternehmen auf Vertrauensarbeitszeit setzen und ihren Mitarbeitern ermöglichen, private Termine auch während der Arbeitszeit wahrzunehmen. Die entsprechende Zeit wird dann einfach zu einem späteren Termin nachgearbeitet, indem man beispielsweise an einem anderen Tag früher kommt oder ein bisschen länger bleibt.

Urlaub & Erholung

Auch wenn der Job noch so großartig ist und viel Spaß macht – jeder braucht ausreichend Zeit zum Entspannen und für sich selbst. In der Regel hast Du bei einer 5-Tage-Woche einen Urlaubsanspruch von 20 Tagen, das ist jedoch für wirkliche Erholung zumeist kaum ausreichend. 30 Tage sollten es schon sein, um den Kopf frei zu bekommen und abzuschalten.

Haben sich Überstunden angesammelt, möchten viele Menschen die angesammelte Zeit lieber als Freizeit abbummeln. Warum nicht, wenn sich die Möglichkeit ergibt? Lebenszeit ist kostbar! Biete Deinen Mitarbeitern auch die Möglichkeit von Bildungsurlaub und unbezahltem Urlaub – oder Auszeit für ein Sabbatical. Wer sein Fernweh stillen und neue Eindrücke sammeln kann, kehrt gerne wieder frisch und mit neuen Ideen an den Arbeitsplatz zurück.

Geld bedeutet also nicht alles, für viele Menschen ist Lebenszeit ebenso wertvoll, wenn nicht sogar noch wertvoller!

Start typing and press Enter to search