Work-Life-Balance schaffen als Arbeitgeber

Der Begriff Work-Life-Balance definiert die ausgeglichene Konstellation von work (Arbeit) und life (Leben). Er beschreibt den idealen Zustand wenn Privat- sowie Arbeitsleben in harmonischem Einklang zueinander stehen. Der Beruf ist nicht alles, jeder Mensch hat auch noch private Dinge zu erledigen, geht unterschiedlichen Interessen nach und benötigt Zeit für Familienleben und Freunde. Doch wie schaffst Du als Arbeitgeber ein ausgeglichenes Arbeitsumfeld?

Generationenwandel

Viele Arbeitnehmer stehen heute zunehmend unter Leistungsdruck. An vielen Stellen verdichtet sich die Arbeit – es ist gefühlt immer mehr Arbeit in immer kürzerer Zeit zu leisten. Viele Arbeitgeber wissen das und suchen dringend Verstärkung. Sie wissen aber auch, dass jüngere Arbeitskräfte heute nicht mehr zur selben Loyalität wie noch die ältere Arbeitnehmerschaft bereit sind! Waren die Generationen Babyboomer und X noch in erster Linie auf die Schaffung von Werten konzentriert und ihrem Unternehmen gegenüber äußerst loyal, haben Generation Y und Z ihren Fokus auf andere Ziele gerichtet, nämlich mehr Lebensqualität durch Freizeit. Entsprechend eher sind junge Arbeitnehmer heute bereit, ihren Arbeitgeber zu wechseln, wenn das Privatleben zu kurz kommt oder eine faire Work-Life-Balance nur auf dem Papier besteht.

Rechtzeitig umdenken

Auf vielen Führungsebenen wurde bereits erkannt, dass permanenter Leistungs- und Zeitdruck den Mitarbeitern schadet – und hieraus resultierend bald dem Gesamtbetrieb. Bevor das Unternehmen am Ende durch Einbußen kippt, ist ein Umdenken dringend erforderlich.

Es wird Zeit, die entsprechenden Voraussetzungen für eine gesunde Work-Life-Balance zu schaffen. Nicht zuletzt auch, um ein Abwandern der Mitarbeiter zur Konkurrenz zu verhindern.

Wenn Du selbst ein Unternehmen führst, kannst Du hierfür das entsprechende Modell entwickeln, welches Deinen Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, ein Stück weit autonomer zu leben. Beispiele hierfür sind:

  • Das Angebot flexibler Arbeitszeiten
  • Schaffen von Vertrauensarbeitszeit
  • Die Möglichkeit von Teilzeitarbeit
  • Arbeiten im Homeoffice
  • Sabbaticals
  • Mehr Urlaubstage
  • Bildungsurlaub

Um im Job nicht auszubrennen sind Pausen und Erholungszeiten immer als Teil der Arbeit zu betrachten. In der Work-Life-Balance geht es darum, Arbeitnehmern eine erfüllende Lebensführung zu ermöglichen, die Berufsleben wie Privatleben gleichermaßen berücksichtigt. Gib deinen Mitarbeitern genügend Raum für ihre persönlichen Dinge und Interessen und ermögliche ihnen ein gesundes Familienleben.

Darum wird Work-Life-Balance immer wichtiger

Durch die zunehmende Digitalisierung hat sich auch unsere Lebensweise grundlegend verändert. Wir sind schneller erreichbar, Kommunikation findet meist ohne Umwege oder Wartezeiten statt. Wurde das Internet seit seiner Einführung zunächst mehr im privaten Bereich genutzt, so hat es heute die komplette Arbeitswelt erobert. Dies bedeutet jedoch, dass die Grenze zwischen beruflichem und privatem Bereich verwischt und durchlässiger wird. „Hier noch mal schnell eine WhatsApp-Nachricht vom Chef“, oder „dort noch mal schnell einem Kunden eine E-Mail gesendet“ – oft geschieht dies in der Freizeit.

Im Prinzip ist man heute überall und zu jeder Zeit erreichbar, was vielen Arbeitnehmern das Gefühl gibt, nie wirklich Feierabend zu haben. Viele Menschen können heute kaum noch richtig abschalten und sind immer irgendwie in „Habachtstellung“, was zu permanentem Dauerstress und Leistungsabfall führt.

Freizeit motiviert!

Viele Unternehmen greifen diese Thematik inzwischen auf und bemühen sich, diesen Stress abzubauen, auch aus unternehmerischem Interesse. Sie ermöglichen ihren Mitarbeitern eine gesunde Work-Life-Balance – um sie gesund zu erhalten und Krankschreibungen oder gar Abwanderungen aufgrund von Überlastung zu vermeiden. Gesundheit und Motivation sichern zudem eine höhere Arbeitsleistung, wer in einem harmonischen und gesunden Betriebsklima arbeitet, leistet gerne auch mehr, was für mehr Umsätze und höhere Gewinne im Unternehmen sorgt. Für Arbeitnehmer wie für Arbeitgeber eine Win-win-Situation!

Work-Life-Balance als Magnet fürs Recruiting

Mit einer guten Work-Life-Balance sicherst Du Dir und Deinem Unternehmen zudem eine vorteilhafte Position auf dem Arbeitsmarkt, denn damit wirst Du attraktiv für qualifizierte Bewerber! Junge Arbeitnehmer suchen heute zunehmend Erfüllung in dem, was sie tun und möchten gleichzeitig auch außerhalb des Berufes ihren Interessen nachgehen können, z. B. Reisen. Arbeitest Du hierzu ein gutes Konzept aus und stellst es in Deinen Stellenausschreibungen vor, erhältst Du in jeden Fall mehr Bewerbungen! Und zu guter Letzt: Ausgeglichene und zufriedene Mitarbeiter kommen gerne zur Arbeit. Sie sind hoch motiviert und bleiben ihrem Unternehmen treu!

Start typing and press Enter to search